SA-BA Endüstriyel Ürünler A.Ş.
Politiken zu ethischen Regelungen

Sa-ba hat seine ganzen Tätigkeiten, auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen, Hauptvertrag, internen Regelungen und gesellschaftlichen Politik gestellt. Ohne Registrierung wird keine Tätigkeit durchführt. Die Genauigkeit und Konsistenz der Geschäftsunterlagen ist von wesentlicher Bedeutung. 

Hier ist das Ziel den Ruf der Unternehmungsstruktur und Identität auf der höchsten Ebene zu erhalten und ethische Regelungen durch jede Abteilung intern zu gewährleisten.

•  Es wird zu Kunden, Lieferanten und in Arbeitsbeziehung stehende jegliche Personen und Gesellschaften, aufrichtig, vertrauensvoll, konsequent, professionell und gegenseitigem Profit, respektvoll eingegangen.

• In den Dienstleistungen und Produkten, wird die höchste Qualität als Ziel gesetzt; Die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden wird vollständig gegeben.

• Niemals wird ein offener Wettbewerb eingeschränkt, über Konkurrenz gelästert, irreführende Werbung durchführt.

• Vertrauliche oder Geschäftsgeheimnisse, Identität der Mitarbeiter und Kundeninformationen werden geheim gehalten. .

• Spenden die durch die Firma durchführt wurden, werden Ordnungsgemäß den Akteuren und der Öffentlichkeit Kundgegeben.

• Die Mitarbeiter lassen sich zugunsten von Aktionären nicht unterwerfen und finanziell bestechen.

• In allen Geschäftlichen Entscheidungen wird der Profit der Firma in den Vordergrund gestellt, individuelle und familiäre Befürchtungen und Nutznießung nicht berücksichtig.

• Auf die unternehmerischen Ausgaben wird geachtet, alle Handlungen basieren auf Ersparnisse und Anschaffungslogik.

• Aufgaben sind in jeder Ebene gleichgestellt, transparent, nachvollziehbar und Verantwortung tragend auszuführen.

• Zwischen den Mitarbeitern ist der gegenseitige Respekt, Vertrauen und Zusammenarbeit der wichtigste Grundstein.

• Firmenquellen können zu keiner politischen Tätigkeit benutzt werden. In der Firma sind politische Tätigkeiten nicht erlaubt. Politische Parteien und Kampagnen dürfen nicht unterstützt werden. Politische, soziale und religiöse Meinungen dürfen im Arbeitsumfeld nicht ausgesprochen und debattiert werden.

• Mitarbeiter dürfen in keiner weiteren Tätigkeit Aufgaben übernehmen.

• Alle Mitarbeiter haben die Aufgabe den Image der Firma und dessen Seriosität zu schützen, entwickeln und Ihnen zugestellten Aufgaben verantwortlich auszuführen, individuelles Benehmen nach den Gesetzen und Sitten zu gewährleisten.

• Die Mitarbeiter dürfen vertrauliche und der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Informationen nicht zu ihren eigenen oder für andere Nutzen.

• Die Mitarbeiter, dürfen keinen direkten oder indirekten Profit und durch Arbeitsbeziehungen von Personen oder Gründungen Schulden aufnehmen.

• An öffentliche Medien dürfen keine Aussagen gemacht, schriftliche Veröffentlichungen und Teilnahme als Redner an Sitzungen nur im Rahmen der internen Regelungen und Erlaubnis des Generaldirektors und/oder Vorstandrates durchführt werden.

• Alle Mitarbeiter werden in der Compliance-Prüfung und Unternehmensethik zusammenarbeiten.